Programm zur Münchner Bücherschau

 3 Zweitagesworkshops rund um das Thema Magazin finden vom 18.11-3.12. in der Seidlvilla und der Färberei statt:

 

Anmeldung unter anmeldung@kulturundspielraum.de  

kostenlos für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren

 


 

Papier, Bleistift, Radiergummi, einen guten Platz zum Schreiben

und Zeit –viel mehr braucht es

manchmal gar nicht.

 

Gut ist es, wenn man sich dabei auch Texte gegenseitigvorlesen und von anderen  hören und sich übers Schreiben austauschen kann. Sprachspiele und Schreibexperimente sorgen für Abwechslung,  wenn die leere Seite gähnt.  Wer mag, kann auch schon eigene Texte mitbringen oder erst dann loslegen, wenn es im Bleistift kitzelt!

 

SEIDLVILLA  I  Nikolaiplatz 1b  I  80802 München

 

 

Kursleitung: Ludwig Bader Autor


 

In der Werkstatt könnt ihr diese besondere Drucktechnik kennenlernen, indem ihr gemeinsam ein zweifarbiges Magazin gestaltet, auf dem Risographen* druckt ,  

weiterverarbeitet und vervielfältigt.

 

Die Vorlage wird vor Ort auf Papier erstellt; ihr seid allerdings auch herzlich dazu eingeladen, eigene Texte, Zeichnungen oder

Illustrationen mitzubringen. Die Vorlagen sind einguter Einstieg, sie müssen schwarz-weiß sein und dürfen max. DinA5 Größe haben. 

Wir freuen uns auf eure Ideen!

 

DIE FÄRBEREI   I   Claude-Lorrain-Str. 25   I   81543 München

 

Kursleitung: Paula Pongratz, Künstlerin


 

Regen, Chaos, Serien, Lieblingskleidung, Sommer, Glitzer, Deutsch Rap, Ängste, Müll, Träume, Klima- Krise, Wut, Freude, Ohrwürmer - wir alle haben etwas dazu sagen.

 

Wie früher schon Punks, Feministinnen und Klima Aktivist:innen schreiben wir unsere Gedanken auf, kleben, schneiden, zeichnen, collagieren, nähen, tackern, stickern, falten, durch und unterstreichen wir selbst gestaltete kleine Magazine. Zines für alle, von allen!

 

SEIDLVILLA  I  Nikolaiplatz 1b  I  80802 München

 

Kursleitung: Katherine Haase-Schumacher, Künstlerin


VERLAG pirat*innenpresse

Magazinwerkstatt in der Seidlvilla

7. Oktober 2022 - 24. Februar 2023

Hier geht es zum Flyer.


Sie kapern Briefkästen, Bücherschränke, Parkbänke:  die Magazine aus der pirat*innenpresse lassen sich künftig an so manchem unerwarteten Ort finden. Magazine sind schnell produzierte und vervielfältigte Hefte. Jedes Magazin widmet sich einem eigenen Thema oder erzählt eine Geschichte:  handgesetzt oder digital, auf Folie kopiert, mit Siebdruckverfahren in kleiner Auflage gedruckt, gefaltet und gebunden, für die Stadtteilöffentlichkeit, Freunde oder unbekannte Leser*innen. Magazine sind thematisch oft allgemein gehalten – und doch stellen sie immer ein persönliches Statement dar und schaffen Einblicke in die Vorlieben, Interessen und Gedankenwelt derer, die sie gestaltet haben. Damit die druckfrischen Magazine nicht nur durch Zufall gefunden werden können, veröffentlichen wir sie in Absprache mit den Autor*innen auch hier.


freitags und samstags:
7./14./15./21./22./28. Oktober
 11./12. November
 9./10./16./17. Dezember
 13./14./20./21./27. Januar
 3./4./10./11./17./18. Februar

 

jeweils von 14.30-18.00 Uhr
kostenlos, ohne Anmeldung
von 9-15 Jahren


Termine für Schulklassen:  

 

20./21./27./28. Okt. und 10./11. Nov.

5.-8. Klasse; 3€ pro Person (max. 20 Personen)
jeweils von 9.00-13 Uhr

 

im Rahmen der Münchner Bücherschau:
23./24./25./30. Nov und 1./2. Dez

5.-8. Klasse; kostenlos (max. 20 Personen)
jeweils von 9.00-13 Uhr

 


Angebote für Gruppen:

donnerstags und freitags von 14-17 Uhr

ab 10 Jahren; 3€ pro Person (8-12 Personen)

Anmeldung unter anmeldung@kulturundspielraum.de


 

 

 

 

 

Zusätzlich zum offenen Programm des Projektraums pirat*innenpresse finden auch Workshops statt. 

 

Anmeldung unter anmeldung@kulturundspielraum.de  

kostenlos für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren 

 



 

Wusstest du, dass Albert Einstein die erste eigene Veröffentlichung schon mit 16 Jahren verfasst hatte – bestehend aus einem Brief und mehreren losen Blättern, die er seinem Onkel schickte… ?

 

Wir laden euch dazu ein, ausgehend von Material und Exponaten, die ihr im Deutschen Museum vorfindet, ein eigenes Quantisch-Magazin zusammenzustellen – mit den Überlegungen, Erkenntnissen und dem Wissen zur Quantenphysik, die ihr im Laufe des zweistündigen Workshops sammelt und formuliert. Einmal zusammengestellt, kann das Werk auch kopiert und publiziert werden – in der pirat*innnepresse, der Magazinwerkstatt in der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Seidlvilla.

 

In Kooperation mit dem Deutschen Museum, gefördert durch den Freundes- und Förderkreis Deutsches Museum e.V..

Deutsches Museum   I   Museumsinsel 1   I   München 80538

 


 

 

 

Viel Zeit zum Schreiben, Zeichnen,(mehrfarbigen) Drucken, Binden.

 

In zwei Workshops werden wir zusammen jeweils ein Magazin entwerfen und mit den Möglichkeiten des Siebdruckverfahrens experimentieren und das entstandene Produkt im Anschluss vervielfältigen. Den Inhalt bestimmen wir zusammen.  Jeder bekommt mindestens zwei Exemplare mit nach Hause, einen zur Erinnerung und einem zum weiterverteilen.

 


 

Papier, Bleistift, Radiergummi, einen guten Platz zum Schreiben

und Zeit –viel mehr braucht es

manchmal gar nicht.

 

Gut ist es, wenn man sich dabei auch Texte gegenseitigvorlesen und von anderen  hören und sich übers Schreiben austauschen kann. Sprachspiele und Schreibexperimente sorgen für Abwechslung,  wenn die leere Seite gähnt.  Wer mag, kann auch schon eigene Texte mitbringen oder erst dann loslegen, wenn es im Bleistift kitzelt!

 

Kursleitung: Ludwig Bader Autor

 

Im Rahmen der Münchner Bücherschau

 


 

In der Werkstatt könnt ihr diese besondere Drucktechnik kennenlernen, indem ihr gemeinsam ein zweifarbiges Magazin gestaltet, auf dem Risographen* druckt ,  

weiterverarbeitet und vervielfältigt.

 

Die Vorlage wird vor Ort auf Papier erstellt; ihr seid allerdings auch herzlich dazu eingeladen, eigene Texte, Zeichnungen oder

Illustrationen mitzubringen. Die Vorlagen sind einguter Einstieg, sie müssen schwarz-weiß sein und dürfen max. DinA5 Größe haben. 

Wir freuen uns auf eure Ideen!

 

DIE FÄRBEREI   I   Claude-Lorrain-Str. 25   I   81543 München

 

Kursleitung: Paula Pongratz, Künstlerin

 

Im Rahmen der Münchner Bücherschau

 


 

Regen, Chaos, Serien, Lieblingskleidung, Sommer, Glitzer, Deutsch Rap, Ängste, Müll, Träume, Klima- Krise, Wut, Freude, Ohrwürmer - wir alle haben etwas dazu sagen.

 

Wie früher schon Punks, Feministinnen und Klima Aktivist:innen schreiben wir unsere Gedanken auf, kleben, schneiden, zeichnen, collagieren, nähen, tackern, stickern, falten, durch und unterstreichen wir selbst gestaltete kleine Magazine. Zines für alle, von allen!

 

Kursleitung: Katherine Haase-Schumacher, Künstlerin

 

Im Rahmen der Münchner Bücherschau